Ansprechpartner in Stuttgart Nord

Der Initiativkreis "Stolpersteine für Stuttgart-Nord" hat im Sommer 2004
seine Arbeit aufgenommen. Wir möchten alle Opfergruppen der Nazis
einbeziehen; hier im Norden haben vor allem jüdische Opfer gelebt. Nach
unseren Recherchen waren es ungefähr 850 jüdische Mitbürger, viele davon
haben nur vorübergehend hier gewohnt. Es müssen noch viele Stolpersteine im
Norden verlegt werden.

Unsere Initiative hat den Status eines eingetragenen gemeinnützigen Vereins.
Wir verlegen Stolpersteine und publizieren zur Geschichte des Stadtbezirks.

Wenn Sie mitarbeiten wollen, können Sie gern Mitglied bei uns werden.
Wenn Sie uns finanziell unterstützen möchten, stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.
Unsere Bankverbindung ist: Kto.Nr. 251 70 34 bei der BW-Bank, BLZ 600 501 01.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder mitarbeiten wollen, wenden Sie
sich bitte an

Jupp Klegraf
Wartbergstraße 30
70191 Stuttgart
Tel: 0711/ 226 46 94 oder mail: jupp@klegraf.net

 

 

im November erschienen:

Unerwünscht

Mehr Infos

im Januar erschienen:

Buchcover: "Behandlung empfohlen"

Jetzt bestellen...

Publikationen aus dem Stuttgarter Norden

Else-Kahn-Broschüre Broschüre über „Else Kahn, geb. Jeselsohn. Nachgetragene Würde – nachgetragene Liebe. Eine Lebensgeschichte“

 

Broschüre „Der Killesberg unterm Hakenkreuz"
 

 

Broschüre JudenladenDer Stuttgarter "Judenladen": Ein fast vergessenes Stück Stuttgarter Stadtgeschichte
 

Mehr Infos

Die Geheime Staatspolizei in Württemberg und Hohenzollern

Ingrid Bauz, Sigrid Brüggemann, Roland Maier

Weitere Infos

Das jüdische Zwangsaltenheim in Eschenau und seine Bewohner

Herausgegeben von Martin Ulmer und Martin Ritter

Infos und Bezug

Aus dem KZ Theresienstadt: "Was mich aufrecht erhielt, war die Post ..."

Postkarten aus Theresienstadt von Gertrud Nast-Kolb an ihre Tochter Ilse in Stuttgart (1944-1945)

Was mich aufrecht erhielt, war die Post... Titelblatt

 

heraus-gegeben von Margot Weiß

 

 

Infos und Bezug

Verlegt

Krankenmorde 1940-41 am Beispiel der Region Stuttgart
buchumschlag-verlegt-elke

 

heraugegeben von Elke Martin

 

 

 

Info und Bestellung

Neu aufgelegt: Spuren vergessener Nachbarn

Titel Stolpersteinbuch
Das
Stuttgarter
Stolpersteinbuch
 

 

 Info und Bestellung

Ernst Köhler

im August 1940 in Grafeneck ermordet - weil er krank war
weiter

Walter, Hanna, Sofie, Rose, Erich, Auguste, Albert und Werner Levi

die ganze Familie wurde von den Nazis auf erschreckend gründliche Weise vernichtet weiter

Max und Mathilde Henle

Letzter frei gewählter Wohnort:
Hohentwielstrasse 146 B, Stuttgart Süd

Lydia Heilborn und ihre Tochter Gertrud

die Tochter in Grafeneck ermordet, die Mutter in Theresienstadt weiter

Hermine Wertheimer

zwangsevakuiert, deportiert und enteignet weiter